Wenn du einen Hund hast oder darüber nachdenkst, dir einen anzuschaffen, findest du hier einige Themen, die dich interessieren könnten, sowie Fragen, Probleme und Sorgen, die dir vielleicht bekannt vorkommen…

Luna at the beach

Welches Thema interessiert dich?

Beratung vor der Adoption

Beratung vor der Adoption

Bevor du eine so wichtige Entscheidung triffst, solltest du dich auf jeden Fall beraten lassen, nicht nur um die Rasse/Alter /Herkunft des Hundes zu besprechen, sondern auch um zu verstehen, ob dein Lebensstil mit der Ankunft einer Fellnase zu vereinbaren ist bzw. welche Veränderungen auf dich zukommen.

Besonders wenn es dein erster Hund ist, solltest du dich mit mir in Verbindung setzen, um deine Vorstellungen zu klären. Das wird dir bei der Entscheidung sehr helfen.

Die ersten Schritte mit einem Welpen

Hast du einen Welpen adoptiert und weisst nicht, wie du vorgehen sollst?

Bei mir kannst du einen Kurs belegen, in dem wir die Grundlagen für eine gesunde Bindung und die Erziehung eines selbstbewussten Hundes legen.

Themen wie: 

  • Gassi gehen
  • “Ruhe”
  • Grundsignale wie “Sitz”, “Platz” und “Bleib“
  • Rückruf
  • sichere Basis 
  • Ernährungsberatung
  • Sozialisierung mit anderen Hunden
  • Beißhemmung
  • Körpersprache deuten
  • besondere Situationen meistern, wie Autofahrten oder Termin beim Tierarzt
  • Gehen an / Laufen ohne Leine 
  • Erziehung des Hundes im Haus (Verhalten Gästen gegenüber oder am Tisch)
  • Spaziergänge auf der Straße und Begegnungen mit anderen Hunden an der Leine 
  • Unternehmungen mit dem Hund (in Gaststätte/Bar, zu Freunden)

 Im Durchschnitt dauert ein Welpenkurs zwischen 6 und 10 Stunden

Luna a due mesi di età
Mein Hund zieht an der Leine

Wenn du von einem Spaziergang mit deinem Hund zurückkommst, bist du  gestresster als vorher, weil er ständig an der Leine zieht? 

Du bist nicht allein!

Dies ist eines der gefragtesten Themen überhaupt. Wenn man nur am Verhalten des Hundes arbeitet, würde sich dieses Problem sehr schnell lösen lassen. Mein Anspruch ist es jedoch, nicht nur sicherzustellen, dass dein Hund aufhört zu ziehen, sondern auch, dass er nicht mehr das Bedürfnis hat, zu ziehen. Wir werden gemeinsam einen Prozess durchlaufen, der dich dazu bringen wird, seine wahren Beweggründe für das Ziehen zu verstehen und sowohl sein Verhalten als auch die Gründe dafür zu ändern.

Ihr werdet gemeinsam an einer lockeren Leine gehen! 

Wenn ich mit dir an diesem Thema arbeite, kann ich nicht im Voraus sagen, wie viele Stunden wir dafür brauchen, denn vieles hängt von der Individualität des Hundes (Herkunft, Rasse, Vorgeschichte, Leine), deinem Lebensstil und deinem Tagesablauf ab. Vielleicht brauchst du nur 3, vielleicht aber auch 8 Stunden. Oft reichen aber schon kleine Veränderungen aus, um große Erfolge zu erzielen. 

Mein Hund entspannt sich nie

Ich wette, wenn ich einige Verhaltensweisen oder Situationen aufzähle, wirst du diese sofort bei deinem Hund oder bei dir selbst erkennen: 

  • Er kommt nie zur Ruhe
  • Er reagiert selbst auf kleinste Reize nervös oder aufgeregt
  • Er kennt alle Signale, aber in manchen Situationen scheint er sie zu vergessen oder nicht auf sie zu hören
  • Er folgt dir im Haus überallhin hin
  • Du fühlst dich unwohl, weil du den Eindruck hast, dass du die Kontrolle verloren hast oder sein Verhalten nicht verstehst 
  • Du bist von dem ständigen Bellen genervt, wenn Ihr zusammen unterwegs seid (oder sogar zu Hause).
  • Dein Stresspegel steigt, sobald dein Hund unruhig wird
  • Der Hund stürzt sich auf andere Hunde, Menschen oder Radfahrer oder zerrt an der Leine.

In all den oben genannten Situationen hört dein Hund nicht auf dich, weil sein Erregungsniveau einfach zu hoch ist. 

Mit Kontrollübungen nur an den Symptomen zu arbeiten, wie oft praktiziert, führt nur zu mehr Stress und einem weiteren Bruch der Mensch-Hund-Beziehung. 

Gemeinsam werden wir versuchen zu verstehen, warum dein Hund sich nicht entspannt und was verändert werden muss. 

Mit der richtigen Vorgehensweise wird nicht nur dein Hund, sondern auch du selbst wieder entspannter werden und ihr werdet mehr schöne gemeinsame Erlebnisse und eine intensivere Beziehung haben. Ein entspannter Hund ist auch glücklicher, weniger anfällig für Krankheiten und lebt länger. Er hört besser auf dich und ist zuverlässiger, auch in schwierigen Situationen. 

Sollten wir an dieser Thematik arbeiten, kann ich nicht im Voraus sagen, wie viele Stunden wir brauchen, denn vieles hängt von dem einzelnen Hund (Herkunft, Rasse, Vorgeschichte), deinem Lebensstil und deinem Tagesablauf ab. Vielleicht brauchst du nur 3, vielleicht aber auch 8 Stunden. Oft reichen kleine Veränderungen aus, um große Erfolge zu erzielen. 

Ich will meinen Hund besser verstehen

Willst du versuchen, deinen Hund in jeder Situation 100%ig zu verstehen und zu wissen, wie er sich fühlt?

Um deinen Hund zu verstehen, ist es wichtig, dass du weisst, dass es verschiedene Ebenen der Kommunikation gibt.

Eine sichtbare Ebene: Hier siehst du, was dein Hund tut, wie er sich bewegt, wann er bellt, wie er spielt. 

Und eine unsichtbare Ebene: Diese Ebene wird durch deine Beziehung bestimmt. Bist du in seinen Augen interessant? Hat er Vertrauen zu dir? Macht es ihm Spaß, etwas mit dir zu unternehmen?

Um die Beziehung zwischen dir und deinem Hund zu vertiefen, reicht es nicht aus, ihm die Kommandos beizubringen und zu verstehen, wann er rausgehen muss. Du solltest seine Körpersprache verstehen und selbst eine Körpersprache verwenden, die für ihn leicht verständlich ist.

Hier analysieren wir zusammen die Sprache deines Hundes, ich bringe dir bei, zu Hause zusammen zu üben und ich zeige, wie wir unsere eigene Körpersprache entwickeln können, um effektiv mit ihm zu kommunizieren. 

Du wirst lernen, wie du mit ihm auch ohne Futteranreiz spielen und Spaß haben kannst, und langsam wirst du immer besser verstehen, was er dir mitteilen möchte.

Hi, ich bin Ruth

Seit meiner Kindheit haben mich Tiere fasziniert und meine Begeisterung für sie ist mit jedem Jahr gewachsen. Nach meinem Studienabschluss als Diplom-Biologin habe ich zunächst praktische Erfahrungen bei verschiedenen Tätigkeiten gesammelt, bevor ich ein Studium in Tierpsychologie bei der SGD absolvierte.

Als Hundetrainerin in fortgeschrittener Ausbildung arbeite ich mit einem kognitiv-relationalen Ansatz. Das bedeutet, dass ich Hunde nicht einfach nur darauf trainiere, dass sie gehorchen, sondern dass ich auch im Blick habe, dass sie ihr bestes Potenzial entfalten können, als Individuen wachsen und dass die Beziehung Mensch-Tier voller wunderbarer Erfahrungen und natürlich stressfrei wird.

Luna and Ruth at the beach

Vorgehensweise

Wenn ein Hundebesitzer Hilfe, Unterstützung oder Beratung bei den vielfältig möglichen Problemen und Sorgen rund um das geliebte Haustier braucht, kann ich zwei Arten von Beratung anbieten:

1) Online-Beratung

Du möchtest, dass ich dir helfe, dein Haustier besser zu verstehen, aber ein persönliches Treffen ist nicht möglich? Einige Probleme lassen sich auch gut online lösen.

2) Hausbesuch

In vielen Fällen ist aber der direkte Kontakt die bessere Variante. So biete ich selbstverständlich Hausbesuche an, wenn ich dich an deinem Wohnort leicht erreichen kann. Ich lebe in Berlin, bin aber auch zeitweise in Rom oder in Sardinien.

Preise für die Beratung

Der Preis für eine Online Beratung startet ab 50€.

Bei Hausbesuchen hängt der Preis davon ab, ob die Kontakte in Berlin oder in Italien stattfinden, sowie der Entfernung zum jeweiligen Wohnort. Bei größeren Entfernungen werden gesonderte Vereinbarungen getroffen.

Zusatzangebote für deinen Hund

Wanderung mit dem Hund 

Du möchtest mit deinem Hund wandern gehen, weisst aber nicht, wohin? 
Da ich mit meinem eigenen Hund sehr viel Zeit in der Natur verbringe, kann ich hierzu einen speziellen Service in Berlin und Rom und in Zukunft auch in anderen italienischen Regionen anbieten.

Preis: 20€/pro Hund/Halbtag

Reiseberatung

Du musst eine Auto- oder Zugfahrt unternehmen und weisst nicht, wie du deinen Hund rechtzeitig daran gewöhnen kannst oder was du bedenken und vorbereiten musst? Ich bin sehr viel mit meinem Hund zwischen Berlin und Italien gereist. Ich stehe dir für Ratschläge zu diesem Thema zur Verfügung!

Preis: 30€

Ernährungsberatung REICO

Du bist unschlüssig, was für ein Futter du deinem Hund geben sollst? Ich kann dir einige allgemeine Ratschläge geben und vor allem erklären, worauf du achten solltest, wenn du dich für eine industrielle Ernährung anstelle von Hausmannskost oder BARF entscheidest. Als REICO-Beraterin kann ich dir einen Überblick über die Produktvielfalt geben und dir bei den ersten Bestellungen helfen.

Preis: kostenlos

Erste-Hilfe-Spielkurs

Wahrscheinlich weißt du bereits, dass durch regelmäßiges spielen und geistige Anregung das Selbstwertgefühl deines Hundes gestärkt und deine Beziehung zu ihm besser wird.

Du kennst aber nicht genug Spiele und es wird sowohl für dich als auch für deinen Vierbeiner schnell langweilig und monoton?

Kein Problem!

Ich biete dir einen „Erste-Hilfe-Spielkurs“ an! In maximal zwei bis drei Sitzungen, die auch online stattfinden können, zeige ich dir mehrere Tricks, damit du mit deinem Hund sowohl drinnen als auch draussen mehr Spaß haben kannst.

Kundenstimmen

Mein Name ist Francesca… und zusammen mit meinem Partner Luca hatten wir das Glück, Ruth für eine Online-Beratung bezüglich einiger Verhaltensweisen unserer kleinen Lily🐾 zu treffen. Obwohl wir uns nicht persönlich getroffen haben, hat uns ihre große Leidenschaft und Liebe zu ihrer Arbeit viele positive und praktische Einblicke gegeben. Wir haben sie in unserem täglichen Leben mit Lily sehr geschätzt. Eine fachlich und menschlich aufmerksame und sachkundige Persönlichkeit. Wir tragen die Erinnerung an eine wirklich positive Erfahrung in unseren Herzen und würden sie weiterempfehlen.

– Francesca Luca & Lily🐾 –

Unser erstes Treffen war eine Offenbarung!
Ruth sprach über die Beziehung zu meinem Hund Clive im Sinne von Vertrauen und Freude – nicht von Befehl und Gehorsam – und ich hatte das Gefühl, dass es einen Weg gab, wie Clive sicher und abenteuerlustig sein konnte. Ruth war sehr geduldig, sie verstand meinen Lebensstil sehr gut und passte ihre Ratschläge und ihren Trainingsplan darauf an. Aber vor allem war sie ermutigend. Denn ich glaube, ein Großteil des Hundetrainings ist eigentlich das Training der menschlichen Begleiter! Ich war nervös und ängstlich, übermäßig beschützend gegenüber Clive und wollte ihn nicht in neue Situationen bringen. Ruth war sehr geduldig und begleitete mich in den Hundepark und in ein Café, weil sie wusste, dass ich Unterstützung brauchte. Sie hat mir auch vorgelebt, wie man reagiert, wenn etwas schief läuft. Ich neigte dazu, sehr verunsichert zu sein und mich zu fragen, was ich und Clive falsch machen; jetzt bin ich viel entspannter und konzentriere mich darauf, dass Clive sich wohlfühlt (statt mich darauf zu konzentrieren, wie er sich verhalten sollte).
Ich kann gar nicht genug darüber sagen, wie anders sich unsere Beziehung anfühlt. Clive ist mein Kumpel. Wenn wir spazieren gehen, fühlt es sich an, als würde ich mit einem leicht ablenkbaren und neugierigen Freund spazieren gehen. Ich konzentriere mich nicht darauf, aus Clive einen gehorsamen Hund zu machen, so wie ich mich auch nicht darauf konzentrieren würde, aus einem Freund etwas zu machen, was er nicht ist. Ich war mit der Arbeit beschäftigt und habe mich daher nicht auf das Training mit ihm konzentriert, aber ich bin zuversichtlich, dass ich ihm neue Dinge beibringen kann, wenn ich will. Manche Wochen sind besser als andere, aber ich denke nicht daran, dass Clive oder ich etwas falsch machen, sondern eher daran, wie ich ihn aufmuntern oder ihm mehr Sicherheit geben kann.
Während dieser ganzen Zeit war Ruth in ständiger Präsenz. Selbst in den Wochen, in denen wir uns nicht trafen, stand ich mit ihr in Kontakt, wenn ich Bedenken hatte. Dazu gehörten plötzliche neue Verhaltensweisen, Veränderungen im Appetit, scheinbare Rückschritte. Ich neige dazu, vorsichtig und selbstgefällig zu sein, und Ruth drängte mich dazu, mir selbst und Clive mehr zu vertrauen. Es war eine Freude zu sehen, wie Clive, der ein wenig nervös und vorsichtig war, selbstbewusster wurde. Das zeigt sich zum Bespiel, wenn er die Straße hinuntertänzelt, als gehöre sie ihm, aber auch im Verhalten mir gegenüber: Er kommt zu mir, um mir mitzuteilen, wann er spielen möchte, und er fühlt sich körperlich wohler bei mir. Ich bin natürlich sehr stolz darauf, dass ich selbst selbstbewusster geworden bin, dass ich nicht mehr ängstlich bin und mir Sorgen mache, einen Fehler zu machen.
Es gibt noch viel mehr, was ich tun muss: mehr Zeit in Cafés verbringen, Clive in der U-Bahn mitnehmen, eventuell mit dem Zug reisen. Ich freue mich darauf, dies zu tun, weil ich weiß, dass ich die Unterstützung von jemandem wie Ruth habe. Sie hat wirklich eine Gabe – mit Hunden und ihren menschlichen Begleitern!

★★

– Ashwini Vasanthakumar –

Kontaktiere mich

über E-Mail: info@larcadiruth.com oder mit einer schriftlichen Nachricht über WhatsApp (+49 1761 7373733).

Telefonisch können wir dann die Modalitäten der Beratung oder des Kurses, die jeweilige Dauer und die Kosten vereinbaren.